Stadtteilentwicklung

Update: Die für den 2. April geplante Ausstellung, in der fotografische Arbeiten aus Kindersicht sowie deren O-Töne zu sehen sein sollten, ebenso ein Kurzfilm, den ich bei den Quartiersrundgängen mit den Kindern erstellt habe, fällt aufgrund der Bestimmungen zur Corona-Pandemie aus und wird zu einem späteren Zeitpunkt (hoffentlich) nachgeholt.

Für einen Gelsenkirchener Stadtteil arbeite ich derzeit mit Kindern aus dem Kindergarten und der Grundschule daran, wie dieser Stadtteil aus deren Sicht verändert und verbessert werden sollte. Ziel ist es unter anderem, eine kindgerechte Stadtteilkarte zu entwickeln, mit der sich Kinder aus dem Stadtteil und von außerhalb zurechtfinden und darüber hinaus Tipps von Gleichaltrigen zu erhalten.

Gemeinsam mit einem Umweltpädagogen finden dafür regelmäßig Stadtteilbegehungen in kleinen Gruppen statt. In anschließenden Workshops werden die Entdeckungen und Erkenntnisse aus den Exkursionen zusammengetragen und sortiert.

Das Projekt befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Bisher haben die Teams schon ihre Lieblingsorte zusammengestellt und es sind eine Menge toller Zeichnungen dazu entstanden. Ideen zur Entwicklung des Stadtteils im Hinblick auf „mehr Raum für Kinder“ und Verbesserungen bestehender Orte oder Wege sind ebenfalls vorhanden.

Bei diesem Projekt soll die Partizipation von Kindern bei der Stadtteilentwicklung gestärkt werden – die Ideen der jungen Menschen unterscheiden sich zum Teil massiv von denen der Planer. Ein großartiges Projekt, bei dem Alle voneinander lernen und profitieren.

Stadtteilentwicklung 2019

Zu sehen sind Fotos aus der Anfangsphase des Projektes, bei der die Kinder Ihre Lieblingsorte  finden und grafisch darstellen. Projektergebnis
Menü